Fraser Island

Home

Basel - London

Singapore

Sydney

Sydney - Melbourne

Melbourne - Adelaide

Perth

Perth - Exmouth

Perth - Albany

Red Center

Stuarth Highway

Brisbaine Cairns

Fraser Island

Fiji Sonaisali

Hongkong





Diashow bitte Bild anklicken
Carlo Point




Diashow bitte Bild anklicken
Lake MC Kenzie




Diashow bitte Bild anklicken
Dingo










Fraser Island

 

Fraser Island verdankt seinen englischen Namen James und Eliza Fraser, welche 1836 an der Nordwestküste Schiffbruch erlitten. Der Captain der Stirling Castle James Fraser kam dabei ums Leben. Eliza Frazer überlebte dank Hilfe von Aborigines.

 

Um 7.40 Uhr werden wir von unserem Guide Cameron abgeholt. Mit einem 4x4 Fahrzeug geht es mit der Fähre nach Fraser Island. In Fraser Island angekommen heisst es anschnallen und los geht die Fahrt durch den Sand am Meer entlang. Es ist ein super Gefühl.

 

Nach unserer Cafe Pause fahren wir durch Busch und Waldgebiet zum Lake Mc Kenzie. Hier können wir baden, spazieren oder sünnele. Der Anblick des Mc Kenzie raubt einem schier den Atem.

 

Nach einer weiteren Fahrt durch holperiges Buschgelände, gibt es bei der Central Station eine kurze Wanderung. Diese wird von unserem Guide Cameron begleitet und auch kommentiert.

 

Nach dieser Waldwanderung geht es zum Shipwreck namens Mahano. Unterwegs am Strand begegnen uns Dingos. Mahano war ein Passagierschiff welches 1935 zu einem Schrottplatz der Japaner gebracht werden sollte. Es wurde aber von einem Zyklon an die Küste gespült wo es heute vor sich hinrostet.

 

Nach 2 weiteren Stopps bei den Pinnacles (eine Ansammlung von bunten Sandklippen) und Eli Creek geht es bei schon steigender Flut zurück zur Fähre. Zeitweise fahren wir schon durch das steigende Wasser. Von weitem sehen wir die wartende Fähre und ein eindrucksvoller, schöner Tag neigt sich dem Ende entgegen.